[Download Ebook] ♷ Tatuaje ♘ Franzbielmeier.de

Termine de leer este libro hace unos d as y creo que le falto poco aunque si es una historia genial y original.Esta muy bien narrada y lleva un hilo que es imposible que te pierdas y de ah lo malo bueno solo un poco porque no hay misterio, cuando crees que puedes adelantarte y antes que puedas especular ya te han respondido y te est n contando lo que viene.El tema romance es otro que aunque si no es el tema central, lo tocan demasiado superficial entre Jana y Alex, y la acci n que en gran parte de la historia esta nula, hasta el final cuando sientes que de verdad te engancha pero que tambi n sabes que viene el final Es un libro nada dif cil de leer, que te entretiene, tiene un hilo conductor bien definido, pero que te lleva de la manita hasta el final Espero que la segunda parte, que la inicio ya mismo, sea diferente y m s interesante. Esta 1 parte de la trilog a fant stica hom nima de Ana Alonso y Javier Pelegr n es una novela que rebosa fantas a por todos sus poros dentro de un mundo urbano donde los personajes es una de las cosas que m s me ha gustado, porque desde el principio vemos que son directos, impulsivos y no se andan con rodeos y as creo que es la juventud en esos a os.Adem s el misterio que rodea a los 7 clanes medu y los guardianes, sus enemigos, es bastante interesante y te mantiene en intriga a lo largo de todo el libro, ya que te hace dudar de quienes son los buenos y quienes los malos, por as decirlo.Y el concepto de la magia es bastante curioso tambi n, y ver c mo est mezclado con esos artes tan de moda y a la vez tan tradicionales en algunas culturas, como son los tatuajes y los piercings, es algo muy interesante.En resumen, una novela trepidante sobre una guerra ancestral entre 2 mundos m gicos, lucha, poder, libertad, amor y mucho m s, que recomiendo. [Download Ebook] ♰ Tatuaje ⚓ Elvis Crespo Tatuaje Featuring Bachata Heightz The Official Channel For The King Of Merengue ELVIS CRESPO El Creador Del Clsico Mundial Suavemente Multitudes Traduction Tatuaje Franais Dictionnaire Espagnol Reverso Traduction Tatuaje Francais, Dictionnaire Espagnol Francais, Dfinition, Voir Aussi Tatuaje ,tatuar ,tata ,tajante , Conjugaison, Expression, SynonymeTATUAJES, Ms Defotos De Tatuajes De Puedes Echarte Vaselina Para Curarte El Tatuaje , Unos Te Dirn Que S, Otros Que No, El Debate Sigue Abierto LosMejores TATUAJES Para Hombres Gua Definitiva De Los Tatuajes Para HOMBRES Significados Imgenes Videos Consejos Encuentra Tu Tatuaje Ideal Tatuaje La Maison Du Cigare Les Cigares Tatuaje Font Partie Des Toiles Montantes Du Nicaragua La Gamme De Cigares Existante Est Vaste Et La Slection Prsente Pour Le Bnlux Reprend Les Meilleurs Mlanges De La Marque Tatuaje Cigars Feel Free To Drop Us An Email With Any Inquiries You May Have Send Us An Email Here Tatuaje Wikipedia, La Enciclopedia Libre Un Tatuaje Es Una Modificacin Temporal O Permanente Del Color De La Piel En El Que Se Crea Un Dibujo, Una Figura O Un Texto Y Se Plasma Con Agujas U Otros Utensilios Que Inyectan Tinta O Algn Otro Pigmento Bajo La Epidermis De Una Persona Tatuajes, Fotos De Tatuajes, Diseos Y Dibujos Tatuaje DOS Emo Tatuajes Emos Espalda Brazo Sol Pie Mar FLORES Oso Adas Len Mujer Crea Tu Cuenta En Tatuajes Pertenecers A Una De Las Mayores Comunidades De Tatuajes De Habla Hispana Cele Mai Frumoase Tatuaje Martzyanutatoowordpress De Ce Ne Tatuam Pentru Barbati Un Tatuaj Poate Inseamna O Exprimare A Fortei, A Razvratirii In Fata Dogmelor Si A Barierelor Impuse, O Idee Marcanta Si Obsesiva, Poate O Moda Si Un Semn Distinctiv Care Sa Epateze, Sau O Amintire Pastrata Vizual Pe Propriul Corp Modele Tatuaje Funkytattoo Modele De Tatuaje Realizate In Salonul De Tatuaje Si Piercing FunkyTattoo Piata Romana Bucuresti Aparatura Moderna Si Artisti Profesionisti Va Asteptam Wenn ich dieses Buch nach dem Cover beurteile sollte, dann w rde es von mir ohne weitere berlegung volle Punktzahl bekommen.Doch unter diesem wundersch nen Cover steckt eine Geschichte, bei der sich mir zeitweise die Fu n gel hochgerollt haben.Die Grundidee mit dem Tattoo fand ich u erst interessant und durch den Hype in Spanien ging ich davon aus, dass es ein sehr vielversprechendes Buch ist Doch wie hei t es so sch n Andere L nder andere Sitten Das scheint hier den Nagel auf den Kopf zu treffen.Als Alex bei Jana und ihrem Bruder aufschl gt, l sst er sich am n chsten Morgen von David, einem 15 j hrigen Teenager, t towieren Auch wenn unser Protagonist selbst noch nicht mal 17 Jahre alt ist, k nnte man eigentlich annehmen, dass er so viel Verstand hat, dass er sich nicht von einem eigentlich Unbekannten ein Bild unter die Haut stechen l sst Magie hin oder her So viel Naivit t muss doch schon wehtun Bis auf das Tattoo passiert erst mal eigentlich gar nichts Es wird geredet, geredet und geredet Legenden, Prophezeiungen, Geschichten, es scheint einfach kein Ende zu nehmen Man stolpert wirklich von einer Erz hlung in die n chste Irgendwann ist man als Leser davon einfach nur noch genervt Es hagelt von allen Seiten Fakten, die eigentlich niemanden interessieren.Die Handlung zieht sich schlimmer wie Kaugummi und man braucht eine ordentliche Ladung Koffein um nicht ber dem Buch einzuschlafen, denn der Schreibstil der beiden Autoren wird mit der Zeit fad und eint nig und die Wiederholungen beginnen sich aneinander zu reihen.Die beiden Autoren hatten scheinbar den Wunsch, einfach mal alles, was zurzeit so im Urban Fantasy Bereich aktuell ist, in einem Buch unterzubringen Die Geschichte ist vollgestopft mit allen m glichen Wesen und Ans tzen Magie, D monen und Zeitreisen sind nur einige wenige Beispiele Doch leider schafft es keiner der Autoren, die Ideen auch wirklich bis ins Detail auszuf hren Die Dinge werden angerissen und h chsten oberfl chlich bearbeitet Es gibt keinerlei Tiefgang Es fehlt der gesamten Geschichte an Glaubhaftigkeit.Dasselbe gilt f r die Charaktere Sie sind gr tenteils oberfl chlich und lieblos hin geklatscht Man erkennt zwar ein paar gut gemeinte Ans tze, in denen man denkt, man k nnte nun in den Charakter eintauchen, doch ehe man sich versieht, befindet man sich schon wieder an der Oberfl che Das Handeln ist teilweise einfach schwer nachvollziehbar und der Leser bekommt keinen Zugang zu den Protagonisten und ihm bleibt jede M glichkeit verwehrt auch nur mal den Hauch einer Sympathie zu einer der Personen aufzubauen.Die schier endlos langen Dialoge bekommen im letzten Drittel des Buches zus tzlich noch einen recht philosophischen Touch Die Idee ist prinzipiell gut, doch es bedarf bei einem solchen Thema einfach viel mehr Hinterfragung des Hauptcharakters Alex scheint letztendlich alles nur so hin zu nehmen, wie es gerade kommt und dreht sich die Dinge, wie er sie braucht Er ist nicht der Typ f r eine solche Art von Gedankeng ngen, weswegen die philosophischen Ansatzpunkte hier vollkommen reizlos und unn tig sind Doch etwas besseres scheint dem Autorenpaar nicht eingefallen zu sein.Was dem Buch an Tempo fehlt wird im letzten Viertel nochmal nachgelegt Die Ereignisse scheinen sich, f r die Verh ltnisse des Buches, zu berschlagen Man f hlt sich als Leser einfach nur noch hin und her geschubst und bekommt nebenbei mit, dass hier scheinbar gerade vollkommen unspektakul r der Showdown losgeht Insbesondere in diesen Situationen erkennt man, wie unausgereift und schwach die Charaktere sind.Auch wenn es der Auftakt einer Reihe ist, so ist mir nach diesem einen Band bereits die Lust auf mehr vergangen und das Autorenduo wird von mir leider keine weitere Chance bekommen.FazitIch wei nicht, was die Spanier an dem Buch finden, aber f r mich reicht es noch nicht mal zur Siesta Lekt re Lediglich als Schlaftablette in Buchform w rde ich es empfehlen F r alles andere ist dieses Buch eine Zeitverschwendung. Desde que le la llave del tiempo, una saga de estos autores de 8 libros qued encantado as que me dieron ganas de leerme esta trilog a, y debo decir que me ha gustado bastante el primer libro nos introduce a lo que es en realidad llevar un tatuaje m gico como los que realiza jana Esto lo llevar a descubrir a los clanes Medu, y c mo todo esto tiene mucho que ver con este proceso, tratando de derrotar a su m s temido enemigo, y en el que alex debe aprender mucho si quiere derrotarlos. Tatuaje es un libro con un dise o agradable a la vista separado en cuatro partes diferentes Por dentro los cap tulos son de un tama o normal unas 12 p ginas m s o menos Por dentro no tiene ning n dise o especial, nada m s que la primera letra de cada cap tulo El ajedrez es el arte de predecir el futuro Un buen jugador es aquel que puede prever las consecuencias de sus decisiones viendo todas las alternativas posibles de la partida a partir de ese momento Compre la trilog a completa en la primera quedaba que hab a hecho de blogueros literarios aqu en Valencia Despu s de varios a os decid darle una oportunidad y no me arrepiento para nada Antes de seguir quiero decir que si tard en leerlo fue por un baj n lector que no se va ni a la de tres y porque estas semanas estaba de ex menes Aun as puedo decir que la primera parte es un poco lenta porque es cuando nos ense an todo el mundo que nos rodea y aun no empieza toda la acci n, aun as los autores han sabido mantenerme atenta a cada cap tulo para ir conociendo los acontecimiento A partir de medio libro el ritmo aligera de forma notablemente, puesto que la trama empieza a tomar una forma de telara a, quiero decir, nos dan muchas preguntas con miles de respuestas y cada una de ella lleva a una posible trama diferente No has entendido lo que quiero decir Quiz nadie tengo cabida en ese mundo perfecto con el que sue as El hombre no es perfecto, forma parte de su naturaleza equivocarse Hablando de lo de las tramas, algo que me ha gustado del libro es que aunque al comienzo te dicen, esto es as , as y as seg n van pasando las p ginas todo va dando giros detr s uno de otro hasta el momento en el que no sabemos qui n miente, quien dice la verdad Eso hizo que siguiese leyendo para saber la verdad y aun as , en este primer libro a m no me quedo demasiado claro pero digamos que me gust porque en parte me dio ganas a de leer el siguiente libro.Quiero a adir que a pesar de la sinopsis, de los dibujos m gicos en la piel, no tiene nada que ver con Cazadores de Sombras Yo al comienzo, cuando lo estaba leyendo dec a pero seg n fui avanzando en la historia me di cuenta de que no era as Es una historia totalmente original que merece la pena darle una oportunidad Eso s , al comienzo puede liar un poco, sobre todo con la historia de los clanes, procedencias, enemistades Lo nico que no me convenci del todo fue el romance de la historia, lo sent a un poco infantil y caprichoso Los sentimientos no son m s que trampas para la libertad de nuestro esp ritu Ahora hablar un poco de algunos personajes Alex es nuestro protagonista, est enamorado de Jana aunque lo que vi en el libro me pareci m s bien una obsesi n Siempre quiere conocer las respuestas a lo que est ocurriendo, y eso ser bueno pues gracias a l iremos conociendo mejor las tramas que rodean la historia Jana es un personaje con el que sent amor odio, pues a pesar de estar muy bien creado y no saber muy bien cu les son sus intenciones a lo largo de la historia al comienzo me parec a un poco ego sta, aunque eso lo tiene bastante compartido con David, no s cu l de los dos es m s ego sta, eso no quiere decir que sean malos personajes, porque han estado bien creados, no son planos y aunque sienta algo de odio, mejor eso a indiferencia soy sincera pero como personajes est n bien creados Este ltimo es muy impulsivo Eric, otro personaje que tampoco sabes que es lo que quiere exactamente pero que a lo largo de la historia me sorprendi bastante.http un gran mundo imperfecto.blogs Titel Vision Das Zeichen der LiebendenOT TatuajeAutor Ana Alonso und Javier Pelegr nVerlag ArenaAusstattung HardcoverSeiten 449Preis 17,99 D ISBN 978 3 401 06655 4Erscheinungstag Juni 2011Reihe Vision Das Zeichen der LiebendenIllusion Das Zeichen der NachtEmotion Das Zeichen der Auserw hltenKurzbeschreibungAls Alex nach einer Party der geheimnisvollen Jana folgt, trifft er damit eine Entscheidung, die sein Leben ver ndert Noch in derselben Nacht sticht Janas Bruder ihm ein Tattoo, von dem es hei t, es habe magische F higkeiten Von nun an kann Alex Janas Empfindungen sp ren, wann immer sie in seiner N he ist Doch wenn er versucht, sie zu ber hren, verbrennt ihn ein alles verzehrendes Feuer Denn Jana ist kein gew hnliches M dchen Und in ihrer Welt w re die Liebe zu Alex unverzeihlich Quelle u ere ErscheinungDas Cover des Buches hat einen hellblauen Hintergrund Am linken Rand sieht man das Gesicht eines M dchens mit langen dunklen Haaren Der Titel Vision steht in dunklem Violett in der Covermitte, dabei sehen die Buchstaben aus, wie mit einem dicken F ller geschrieben Dar ber schwebt ein hellgr ner Drache, der leider in der Farbe keinen Bezug zur Story hat Zwar kommen Drachentattoos vor, aber nicht in hellgr n Schade.Die Namen der Autoren stehen in einer verschlungenen Schriftart in der oberen rechten Ecke Der Untertitel steht am unteren Bildrand, knapp berhalb einer Skyline, von der ich keine Ahnung habe, welche Stadt es sein soll.Mir gef llt das Cover sehr gut, obwohl der Inhalt von der Stimmung her doch eher dunkler ist Auch das spanische Originalcover ist sehr dunkel, aber ich bin froh, dass die deutsche Version so aussieht Der Buchr cken ist auch sehr h bsch gestaltet Sieht im Regal einfach toll aus.Warum ich es gelesen habeAuf das Buch hat mich meine beste Freundin gebracht Sie wollte es eigentlich auch nur lesen, weil sie so hei t, wie die weibliche Hauptfigur, Jana, aber mich hat dann auch der Klappentext interessiert Wir beide haben es uns dann gebraucht ber Medimops geholt.Meine MeinungSchreibstil Der Schreibstil ist ganz eindeutig aus einer Fremdsprache bersetzt Das merkt man Spanier haben allgemein schon einen etwas anderen Schreibstil und diesen zu bersetzen, ist nat rlich schwierig, aber dennoch konnte ich mich nach ein paar Kapiteln sch n in die Geschichte hereinfinden.Das Buch ist aus der dritten Person geschrieben, was mir pers nlich eigentlich nicht gef llt, war aber hier passend, da die Handlung so immer zwischen Jana und Alex hin und her wechseln konnte Au erdem gab es Visionen, die sehr bildhaft beschrieben wurden, bei denen die dritte Person angebracht war Alles in allem l sst sich das Buch fl ssig lesen, man fliegt quasi nur so ber die Seiten.Der einzige Mangel Das Buch ist in sich noch mal in vier B cher gegliedert und immer, wenn ein Buch zuende ist, beginn man wieder bei Kapitel 1 Das ist etwas verwirrend.Handlung In dem Buch geht es darum, dass Alex mit seinem besten Freund auf eine Party geht und von dort dann der geheimnisvollen Jana folgt, weil er schon ewig unsterblich in sie verliebt ist Das war bei mir der Moment, in dem ich mir dachte Ach, wirklich Du kennst sie kaum, Alex, aber nat rlich bist du gleich unsterblich in sie verliebt Das wirkte f r mich etwas unrealistisch und Alex an sich, war am Anfang, einfach nur ne Memme.Die Geschichte geht weiter und Alex bernachtet dann auch bei Jana Hach, wie realistisch , wo er auf ihren Bruder trifft, der ihm von magischen Tattoos erz hlt und Alex damit berzeugt, sich sogleich t towieren zu lassen Dank dem Tattoo verst rkt sich Alex Wahrnehmung, wenn Jana in der N he ist, aber gleichzeitig kann er sie nicht mehr ber hren, weil es ihn sonst verbrennen w rde Oh, nein, dabei sind beide ja gerade sooooo verliebt ineinander So viel zum Beginn des Buches Wenn ich mir das so durchlese, h rt sich das ja nicht gut an, doch wenn man sich durch die ersten hundert Seiten gelesen hat, nimmt die Handlung richtig Fahrt auf und auch die Charaktere entwickeln sich weiter.Zu der Handlung an sich und der Thematik kann ich sagen, dass ich es positiv berrascht bin, denn ber Medu und Magie durch Symbole wie Tattoos habe ich bislang noch nichts gelesen Es ist eine sehr komplexe Geschichte zur Vergangenheit und Beziehung der Klane zwischeneinander, die sehr detaillgetreu von den Autoren ausgearbeitet und umgesetzt wurde Ich bin gespannt, wie es weitergeht.Charaktere Wie gesagt, Alex wirkte am Anfang wie eine richtige Memme, der nur dem einen geheimnisvollen M dchen hinterherl uft wie ein H ndchen, doch er ist eigentlich viel st rker, als er vermuten l sst Nach dem Tod seines Dads ist er der Anker seiner kleinen Schwester, da seine Mutter sehr viel arbeitet Au erdem ist er mutig und besitzt eine gewaltige Opferbereitschaft, die man vor allem im zweiten Drittel des Buches zu lesen bekommt Dazu kommt sein Dicksch del Er weigert sich, sein Schicksal anzunehmen und m chte alles daran setzen, es zu ndern und den Medu zu helfen Seine Figur hat mich zu Beginn wirklich genervt, aber inzwischen habe ich ihn richtig lieb gewonnen.Jana ist das typische geheimnisvolle M dchen, von dem jeder Junge schw rmt, doch Jana hat wirklich ein Geheimnis Sie ist eine Medu Sie und ihr Bruder k nnen mithilfe von Tattoos Magie wirken Hat mich am Anfang ein wenig an die Runen in den Chroniken der Unterwelt erinnert, ist aber nicht mal entfernt so Au erdem kann Jana Visionen heraufbeschw ren und besitzt einen blauen Saphir, den magischen Gegenstand des Agmar Klans, den sie, sobald sie 18 wird, anf hren wird Sie ist sehr stark, obwohl sie noch keine besondere Begabung bei ihr gezeigt hat und hat quasi auch so einen Dickkopf wie Alex Die beiden passen in der Hinsicht echt gut zusammen Ihr stehe ich neutral gegen ber, da ich sie weder wirklich mag noch richtig verabscheue In dem Buch war ich mit ein paar Handlungen nicht ganz einverstanden, aber ich hoffe, dass ich in Band 2 eine solidere Meinung ber sie bilden kann.Allgemein sind die wichtigsten Charaktere sehr gut und detailiert ausgearbeit, wobei allerdings bei den Nebenfiguren ein wenig die Tiefe fehlt Die Verkn pfungen zwischen allen Personen sind klar erkennenbar und bis auf Jana hatte ich auch keine Schwierigkeiten, Sympathien klar zu ordnen.FazitIch bin definitiv positiv berrascht, da das Buch so viele negative Bewertungen hat, aber mir hat es als Reihenauftakt echt in seinen Bann gezogen, nachdem ich den Anfang hinter mir gelassen hatte.Bewertung4 5Die Rezi gibt s auch hier Wo fange ich blo an Ich denke, es ist etwas schwer, zu erkl ren, warum genau dieses Buch mir so wenig gefallen hat Einfach, weil es nicht so viele Gr nde gibt Ich schreibe ungern negative Rezensionen Nicht, weil ich es nicht kann, sondern einmal, weil das hier mein erstes Arena Rezensionsexemplar ist und, weil ich ab und zu dazu neige, etwas boshaft zu werden Gl cklicherweise hat mich Tatuaje nicht aus Gr nden wie Boys That Bite aufgeregt, sondern, weil ich einfach keinen Bezug fand Das l sst wenig Platz f r Boshaftigkeit.In der zehnten Klasse haben wir einmal einen Enwicklungsroman gelesen Ich bin mir nicht mal mehr sicher, wie das gute St ck hie , denn es ist einfach nichts passiert Im Nachhinein und vor allem im Vergleich zu Tatuaje allerdings Nein, es sind ja Dinge passiert, aber..Das Problem ist, dass ich gerade bei Young Adult novels auf etwas mehr Handlung hoffe Stattdessen wird der Leser geradezu mit uninteressanten Details bombardiert Wie Alex Kumpel Auto f hrt, wie er dabei geschminkt wird und welche Farbe genau der Eyeliner hat Es ist einfach langweilig.Der Held der Geschichte, Alex, ist 16 Jahre alt und eher durchschnittlich, finde ich Weder berm ig interessant noch unsympathisch, aber wenn ich lese, m chte ich mich entweder in den Protagonisten hineinversetzen k nnen oder ihn doch wenigstens sehr m gen Beides war nicht wirklich der Fall, denn Alex ist unglaublich naiv und, finde ich, auch kein realistischer Jugendlicher Trotzdem kann man aus seiner Perspektive lesen anders als aus hm, let s say Bellas Alex meint n mlich zum Beispiel, in Jana verliebt zu sein Diese eine, gro e Liebe Ein M dchen das er im Prinzip nicht kennt aber, oh Plot einen wichtigen Teil in seinem Leben einnehmen wird Oder vielleicht auch eher andersrum.Jana und ihr Bruder David sind Medu, die die Macht haben, Menschen durch Tattoos zu kontrollieren Und Alex scheint irgendetwas mit den Medu zutun zu haben Damit er das aber auch glaubt, wird er nach einer Party von besagtem Bruder einfach mal tatt wiert Clever, David Man h tte Alex ja bestimmt nicht anders davon berzeugen k nnen, dass es eure Magie wirklich gibt Aber vermutlich haben die Autoren sonst einfach keinen Weg gefunden, ihm das Tattoo zu verpassen Und hier w re schon wieder ein Beispiel f r Verdammt, wie naiv bist du eigentlich Welcher Mensch, egal wie alt, w rde sich von einem fremden, 15 J hrigen t ttowieren lassen Mit allem Lorazepam der Welt w re ich nicht dazu f hig Aber gut Er ist vielleicht einfach so eine Person..Normalerweise w rde ich jetzt auf die Handlung eingehen Leider gibt es keine Handlung Doch gibt es, aber es dauert Es wird geredet und erkl rt Prophezeiung, die eventuell von Alex spricht, Tattoos und Zeichen, F higkeiten, Wind, blah Es ist einfach schmerzhaft Ich hab schon lange nicht so lange gebraucht, um ein Buch zu beenden und ehrlich gesagt habe ich Seiten einfach berbl ttert, weil es mir zu viel wurde F r alle, die dieses Buch bereits gekauft haben hoffe ich, dass ich die guten Teile berbl ttert habe.Den Gro teil habe ich in einem Zustand verbracht, den ich am Besten in Bildern wiedergeben kann..Den Gro teil habe ich in einem Zustand verbracht, den ich am Besten in Bildern wiedergeben kann..Von..zuzuIm Prinzip ist Tatuajes Konzept auch gar nicht wirklich schlecht Es ist nur schlecht geschrieben Die Autoren haben gute Ideen, aber die Ausf hrung l sst einfach zu w nschen brig Am Ende des Buches findet man ein Glossar Alles, was darin steht habe ich bereits wieder vergessen Weil es einfach zu langweilig war.Ich bin kein Fan von langatmigen Urban Fantasy Romanen, wenn besagte Langatmigkeit eigentlich nur voller trockener Erkl rungen irgendwelcher noch trockenerer Legenden steckt.Alonso und Pelegrin hatten viele gute Ans tze, aber sie h tten vielleicht die H lfte davon weglassen und in anderen Romanen verwenden sollen Es war wirklich zu viel des Guten Wer mir auf Twitter folgt, hat mich leiden sehen Wer mir auf Twitter folgt, hat mich leiden sehen Mir f llt auf, beinahe h tte ich die Beziehung zwischen Alex und Jana ausgelassen Ha, das gleiche haben die Autoren auch gemacht.Zwischen all den Dialogen die leider so philosophisch sind wie das Tagebuch meiner kleinen Schwester Im Prinzip schon, aber leider einfach unausgesch pft gibt es dann hier und da mal eine kleine Szene, in der Jana und Alex Zeit f r sich finden Die sie aber nicht wirklich nutzen k nnen, denn er darf sie ja nicht anfassen Danke noch einmal, David..Trotzdem verstehe ich nicht, wieso die Beiden eigentlich etwas f reinander empfinden Offenbar ist das bei fast jedem Buch, das ich lese, mein Problem, aber keiner von beiden war 400 Jahre alt mein bliches Problem ist, dass es mir unrealistisch vorkommt, dass 400 J hrige sich in Babies verlieben also h tte es doch machbar sein sollen, ein wenig mehr zu zeigen als Jana ist toll Oh, ein Schlangentattoo Hab ich schon erw hnt, wie toll Jana ist Letztenendes denke ich nicht einmal, dass die Reihe schlecht sein muss, aber mich hat das Buch entt uscht Ich hatte auf mehr gehofft, und auch wenn dann zum Schluss nicht mehr ganz so viel Theorie aufkam irgendwann gibt es wohl nichts mehr zum Konzept zu sagen , bin ich unendlich froh, fertig zu sein und werde den zweiten Band nicht lesen.Vielleicht bin ich zu alt oder zu jung oder zu verw hnt f r das gute St ck, aber mehr als 2 Sterne gehen einfach nicht Fr her h tte ich das Buch eventuell gemocht, wer wei Ich hab ja damals auch Eragon sehr toll gefunden, das voller Landschaftsbeschreibungen ist, wenn ich mich nicht irre.Wer den Klappentext gut fand, sollte vielleicht eine Leseprobe lesen und dann entscheiden, aber f r mich Wie Carina sagen w rde Unreadable.Ich danke dem Arena Verlag f r dieses Rezensionsexemplar Schade, dass mir Tatuaje nicht gefallen hat. Fand es leider gar nicht gut, hat mich gar nicht richtig fesseln k nnen Schade, dabei ist das Buchcover so sch n Viele K che verderben den Brei, war f r mich immer eine ganz treffende Bezeichnung f r B cher, die von mehreren Autoren geschrieben wurden, denn irgendwie hatte ich mit diesen Lekt ren bis jetzt immer Pech Jeder Mensch, ob nun begabter Geschichtenschreiber oder nicht hat einen eigenen Schreibstil, der ein Buch, eine Geschichte, einen Brief oder was auch immer pr gt und ihm eine gewisse Einzigartigkeit verleiht Wenn nun aber zwei Stile aufeinander prasseln, zudem ein weiblicher und ein m nnlicher, die in meinen Augen nahezu immer grundverschiedene Auffassungen von guten Geschichten haben, dann kann das Buch am Ende eigentlich nur aus einem wirren Geflecht aus einzelnen Textbausteinen bestehen Genau das ist auch in diesem Buch passiert, wobei ich mit Fortschreiten der Geschichte wirklich das Gef hl hatte, dass Ana Alonso und Javier Pelegrin unabh ngig voneinander an dem Buch geschrieben und zum Schluss einfach ihre Ideen zusammengew rfelt haben Man merkte den einzelnen Kapiteln bzw Abs tzen sehr deutlich an, von wem der beiden sie stammen, denn einmal waren sie liebevoll und gef hlsbetont und dann, von einem Satz zum n chsten wieder auf Action und Spannung getrimmt.Alex ist in Jana verliebt, und das schon seit einer ganzen Weile Auf einer Party folgt er ihr nach Hause und l sst sich Hals ber Kopf auf eine ziemlich wahnwitzige Idee ein Von Janas Bruder David l sst er sich ein Tattoo machen Allerdings sind Davids Tattoos nicht wie alle anderen, denn diese besitzen magische Kr fte Sie k nnen zwei Menschen f r immer miteinander verbinden, aber auch daf r sorgen, dass sie sich niemals zu nahe kommen d rfen, ohne dabei brutale Schmerzen erleiden zu m ssen Schon am n chsten Tag wird Alex langsam klar, auf was er sich da eingelassen hat, denn nun kann er Jana nicht einmal mehr anschauen, ohne dass das Kreuz auf seiner Schulter beginnt wie Feuer auf seiner Haut zu brennen Warum hat Janas Bruder ihm das angetan und warum hat Alex bester Freund Erik ein ganz hnliches Tattoo Die Antwort ist sehr viel komplizierter, als Alex es sich je ausmalen k nnte und vor allem sehr viel komplizierter, als es mir als Leser lieb war.Verfeindete Familienclans, verzauberte Schwerter, Steine und B cher, Paralleldimensionen, Zeitreisen, Gedanken bertragung, Geister, D monen, Untote, magische Tattoos sowie Piercings, Verwandlungen und das Hervorrufen von Visionen sowie Zukunftsprognosen sind immer noch nur ein paar der Bestandteile des weiteren Verlaufs von Vision Das Zeichen der Liebenden Mit jedem Kapitel, mit jedem Absatz, mit jeder der unz hligen Diskussionen, die die Protagonisten f hren, tauchen neue Personen, Gesch pfe, Legenden und Gehheimnisse auf Bei ersterem k nnte vielleicht noch das Personenregister am Ende eine kleine Hilfe sein, aber sp testens ab der Mitte des Buches war die Story so zerfasert und aus dem Ruder gelaufen, dass ich den berblick f r das wirklich Wichtige bzw Tragende l ngst verloren hatte.Zu viele Ideen und wirr in sich verkn pfte Handlungsstr nge prasseln aufeinander ein, die wirklich h chste Konzentration beim Lesen erfordern, damit man am Ende nicht DAS entscheidende Detail einfach in Masse berlesen hat F r mich war dies unm glich, da man quasi gezwungen ist, irgendwann in der Flut von Informationen zu selektieren, was nun wichtig ist und was nicht Alleine das ist schon schwer genug ist, w ren da nicht die unz hligen, extrem langwierigen Dialoge zwischen Alex und Jana, Alex und David, Alex und Erik, Jana und David, Jana und Erik sowie noch vielen weiteren Personen und Lebewesen , die alle sehr deutlich machen, dass sie ihren ganz eigenen Standpunkt haben und diesen dann in aller Ausf hrlichkeit Alex und dem Leser offenbaren m ssen H ufig sind ganze Kapitel nur eine einziges Frage und Antwortspiel zu einem Thema, das schon mehrfach zuvor diskutiert wurde.Dabei fand ich den Anfang durchaus gelungen In meinen Augen h tte n mlich die blo e Geschichte rund um die magischen Tattoos v llig ausgereicht, um eine wirklich spannende Urban Fantasy Trilogie zu starten Die Beziehung zwischen Jana und Alex ist sehr s beschrieben und man kann ihren Schmerz beinahe nachempfinden, wenn sie sich so gerne ber hren w rden, die Tattoos sie aber daran hindern So hatte ich am Ende aber leider das Gef hl, Kai Meyers Arkadien Reihe, Im Schatten des Windes, Romeo und Julia, Krieg der Sterne und Kerstin Giers Edelstein Trilogie in einem einzigen Buch, auf gut 450 Seiten vor mir liegen zu haben, was mich sowohl daran hinderte, einen pers nlichen Bezug zur Geschichte als auch zu den Figuren aufzubauen Masse statt Klasse ist hier leider der rote Faden der Geschichte, was mich relativ schnell zu der Entscheidung brachte, bereits nach diesem ersten Teil aus der geplanten Trilogie auszusteigen.